Am achten Spieltag der Austrian Volley League Women lieferten NÖ Sokol/Post und UVC Holding Graz den Zuschauern in der Halle und auf YouTube ein wahres Volleyball-Schmankerl. In einer nervenaufreibenden Partie gelang es den Niederösterreicherinnen einen 0:2-Satzrückstand noch zu drehen, um schlussendlich in der Verlängerung des Spiels mit 3:2 (20:25, 20:25, 25:17, 25:19, 17:15) zu gewinnen. Es war der dritte Sieg innerhalb von nur sechs Tagen.

Die Grazerinnen gaben zu Beginn des Spiels den Ton an, stellten bereits nach 54 Minuten auf 2:0 in Sätzen. Danach gelang den Niederösterreicherinnen, angeführt von Kapitänin Diana Mitrengova, aber eine Aufholjagd sondergleichen. Nach zwei klar gewonnenen Sätzen ging es in den äußerst umkämpften entscheidenden Satz. In diesem gelang dem Team von Trainerin Zuzana Pecha-Tlstovicova zwischendurch das Aufholen eines drei-Punkte-Rückstands, um am Schluss nach 2:05 Stunden den dritten Matchball zum vielumjubelten Sieg zu verwerten.

Im derzeit dichten Programm geht es für NÖ Sokol/Post Schlag auf Schlag, bereits am morgigen Dienstag fliegt das Team nach Luxemburg, um am Mittwoch das Rückspiel gegen RSR Walferdange im Rahmen des CEV Challenge Cups zu bestreiten.

Das Spiel in voller Länge als RE-LIVE

Aufspielerin Daniela Katz: „Zum Schluss waren das Gänsehaut-Momente. Es ist richtig cool, dass wir nach dem zweiten Satz so zurückgekommen sind. Dass wir zurzeit an der Spitze der Tabelle stehen, pusht uns sehr und da wollen wir so schnell auch nicht weg.“

Mittelblockerin Silvie Pavlova: „Ich bin sehr glücklich, dass wir uns den Sieg noch erkämpft haben. Wir haben in den ersten zwei Sätzen nicht so gut ausgeschaut, dafür war das in den weiteren Sätzen der Volleyball, den wir immer spielen wollen. Jetzt gilt der volle Fokus natürlich dem Spiel in Luxemburg gegen Walferdange. Wenn wir aber dort auch so spielen und kämpfen, wie heute, schaffen wir das!“

Austrian Volley League Women – 8. Spieltag Grunddurchgang
VB NÖ Sokol/Post – UVC Holding Graz     3:2 (20:25, 20:25, 25:17, 25:19, 17:15)

Nächstes Spiel: CEV Challenge Cup – Rückspiel
RSR Walferdange – VB NÖ Sokol/Post     Mittwoch, 3. November, 19:30 Uhr

Fotocredit: Stefan Mayerhofer