War es am 1. November mit dem 3:2-Sieg in der Verlängerung noch äußerst knapp, so setzen sich die Damen von NÖ Sokol/Post am Mittwoch-Abend in der Posthalle in Wien gegen den UVC Holding Graz deutlicher durch. Die Niederösterreicherinnen fertigen die Grazerinnen im Sechzehntelfinal-Hinspiel des CEV Challenge Cups mit 3:0 (28:26, 25:18, 25:20) ab und schaffen sich damit eine ideale Ausgangssituation für das Rückspiel am kommenden Dienstag in Graz. In diesem reichen den Niederösterreicherinnen nun zwei Satzgewinne, um ins Achtelfinale einzuziehen.

Nach dem Einzug ins Halbfinale des Österreichischen Volleyball-Cups am Sonntag, gab es für das Team von Trainerin Zuzana Pecha-Tlstovicova also gleich das nächste Erfolgserlebnis. Und das, obwohl es im ersten Satz nach einer härteren Aufgabe aussah. Graz lag bereits mit 23:19 voran, erspielte sich sogar drei Satzbälle, allesamt konnten die Niederösterreicherinnen aber abwehren und den Satz noch für sich entscheiden.

Daraufhin war es eine relativ klare Angelegenheit, nach 1:20 Stunden verwerteten die Niederösterreicherinnen den ersten Matchball. Topscorerin des Spiels war Aida Mehic mit 16 Punkten.

Das Spiel in voller Länge als Re-Live gibt’s hier.

Kapitänin Diana Mitrengova: „Nach unserem 3:2-Sieg wussten wir nicht, was wir erwarten sollen. Wir haben nicht gedacht, dass es so klar sein wird. Wichtig war, dass wir uns speziell in Satz zwei und drei eine Führung erkämpft haben, diese hat uns dann eine gewisse Leichtigkeit gebracht. Wir gehen voll motiviert ins Rückspiel.“

Trainerin Zuzana Pecha-Tlstovicova: „Wir haben die ganze Zeit gewusst, dass das Spiel jederzeit kippen könnte, deswegen sind wir fokussiert geblieben. Natürlich ist unser derzeitiges Programm anstrengend, aber das hilft uns auch unheimlich weiter. Wir haben große Ziele und die erreichen wir nur, wenn wir schwierige Situationen wie diese mit anstrengenden Wochen überstehen.“

CEV Challenge Cup – Hinspiel Sechzehntelfinale
VB NÖ Sokol/Post – UVC Holding Graz     3:0 (28:26, 25:18, 25:20)

Rückspiel am Mittwoch, 24.11. um 17 Uhr in Graz

Nächstes Spiel: Austrian Volley League Women – 11. Spieltag
VB NÖ Sokol/Post – VC Tirol     Sonntag, 21. November, 16 Uhr

Fotocredit: Stefan Mayerhofer